Rap vom LHC

Der vor einigen Monaten fertiggestellte, aber leider kaputte Large Hadron Collider in der Schweiz ist eine komplizierte Maschine mit komplizierter Aufgabe. Doch um diese zu verstehen, gibt es schon länger ein Musikvideo. Alpinekat, eine Mitarbeiterin am CERN (dem Institut wo der LHC steht), rappt in diesem Clip über die Funktionsweise des Beschleunigers. Ein Special Feature ist das Intro, das der Sprachcomputer von Stephen Hawking übernimmt:

Ah yeah. I’m about to drop some particle physics in da club. The LHC is super-duper fly. You know what I’m saying? Check it!

Die Moves und die Klamotten sind ebenfalls fantastisch, viel Spaß:


(Direktlink)

Da fällt mir noch ein: Wenn der LHC denn gestartet wird und zu einem schwarzen Loch mutiert, frisst er die Erde sicher genau so auf:

schwarzes Loch auf Erde - NASA

schwarzes Loch auf Erde - NASA

(NASA-Direktlink)

Advertisements

Über Samuel

17-jähriger Netznerd und Pirat. Näheres folgt noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s