eine U-Bahn in einem kleinen Dorf

Klingt erstmal unrealistisch, aber in Österreich gibts das tatsächlich. Gestern beim Skifahren in Serfaus (Tirol) mussten wir vom Parkplatz in die „Dorfbahn“ einsteigen und zum tatsächlichen Skigebiet fahren. Bei der Rückfahrt allerdings gab es in dem vollbesetzten Zug Probleme; die Bahn öffnete und schloss an einer Station die Türen andauernd ohne weiterzufahren, außerdem gingen diese dann an der Endstation für einige Minuten nicht auf.
Nach einer kurzen Internetrecherche weiß ich nun auch warum dies so ist, die Anlage ist vollautomatisch und von 1986, also nicht ganz auf dem neuesten technischen Stand und durch das fehlende Personal fehleranfällig. Es handelt sich dabei auch nicht um eine U-Bahn auf Schienen, sondern um eine Luftkissenbahn, die von einem Seil gezogen wird. Das System ist verbesserungswürdig, aber ein interessanter Ansatz zur Beförderung von Touristen durch ein ansonsten hoffnungslos überfülltes Dorf. Fotos zu machen habe ich leider verpasst, trotzdem gibt es aber zum Beispiel hier einige.

Advertisements

Über Samuel

17-jähriger Netznerd und Pirat. Näheres folgt noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s