F1-Warm-up

Start-/Ziellinie in Monaco

neue Saison - neues Glück


(Flickr-Direktlink/von Mr. Mystery)

Nächste Woche ist es endlich wieder soweit, die bestbezahlten Kreisfahrer der Welt treten nach der langen Winterpause endlich wieder gegeneinander an. Daher stelle ich schon einmal die wichtigsten Infos für die kommende Saison vor, die schon mit einigen Überraschungen beginnt.
Da wäre einerseits Rubens Barrichello, der dienstälteste Pilot im Feld. Er war eigentlich schon aus der Formel 1 raus, doch das aus Honda hervorgegangeneBrawn GP„-Team gibt ihm noch einmal den Vorzug gegenüber Bruno Senna, der eigentlich schon länger als Stammfahrer vorgesehen war.
Des weiteren wird das neue ungeliebte Bewertungssystem, bei dem man Medaillen und keine Punkte bekommen hätte, wieder vom Tisch genommen. Der Sinn der Sache wäre gewesen, dass Siege mehr zählen und der Fahrer mit den meisten Siegen (=Goldmedaillen) die WM gewinnt. So bleibt man aber vorerst beim alten System. Dies wurde übrigens 2003 genau aus dem gegenteiligen Grund eingeführt; auch zweite Plätze sollten damals mehr Gewicht haben.
Am interessantesten dürfte die Entwicklung von Sebastian Vettel werden, der jetzt bei Red Bull ist und sich hoffentlich für 2010 bei den Topteams empfehlen kann. Auch BMW wird wahrscheinlich um den Titel mitfahren, wobei ich Robert Kubica mehr Chancen zurechne als Nick Heidfeld, der, wenn er wieder so fährt wie letzte Saison, dieses Jahr zuletzt in einem F1-Cockpit sitzen könnte. Nico Rosberg wird ein ähnliches Schicksal ereilen wie Kimi Raikkonen, der, viele Jahre lang zwar gut, aber im falschen und unzuverlässigen Wagen sitzend, mitfuhr. Toyota kündigt zwar wie jedes Jahr den Durchbruch und vielleicht sogar den ersten Sieg an, doch glaubt ihnen so Recht keiner mehr, auch Timo Glock ist bescheiden, will aber immerhin öfter aufs Podium (okay, genau das möchte Toyota auch schon seit langem, schafft es aber nie so richtig…). Bleibt von den deutschen Fahrern noch Adrian Sutil, den ich für unterschätzt halte. Er sitzt leider im falschen Auto und kann daher auch 2009 wahrscheinlich bis auf eine oder zwei Ausnahmen nicht viel holen.
Die WM kann wieder spannend werden, Brawn-GP schaffte es in Jerez beim gemeinsamen Test überraschend weit vorne zu landen, vielleicht werden sogar wieder Siege möglich? Ferrari und BMW sind meines Erachtens die klaren Favoriten auf den Titel, während McLaren noch Probleme zu haben scheint. Für Williams könnte es um ihr Überleben gehen, das Team steht relativ nahe an der Zahlungsunfähigkeit.
Insgesamt erwarte ich also eine spannende Saison (wenn auch mit hässlichen Autos, siehe Bild unten), nur schade, dass Rennen wie das in Montréal weggefallen sind.

F1-Autos 2009 im Überblick

F1-Autos 2009 im Überblick


(Flickr-Direktlink/von John_Rav)

Advertisements

Über Samuel

17-jähriger Netznerd und Pirat. Näheres folgt noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s