DNS-Server dauerhaft umstellen

Wegen der ganzen Webzensurgeschichte von #Zensursula habe ich mir schon seit ein paar Tagen vorgenommen den Telekom-DNS-Server nicht weiter zu benutzen und auf den von FoeBuD zu verwenden. Also schnell die Datei /etc/resolv.conf umgeschrieben und ausprobiert. Es funktionierte tatsächlich, doch nach jedem Neustart stand der alte Server wieder drin. Doch nun habe ich im Ubuntuusers-Wiki einen kleinen Workaround gefunden. Man muss im Verzeichnis /etc/network/if-up.d/ ein kleines Skript in Form einer beliebig benennbaren Datei erstellen:

#!/bin/sh
cp /etc/resolv.default /etc/resolv.conf

und mit

sudo chmod +x /etc/network/if-up.d/“Dateiname“

ausführbar machen. Dann noch in /etc die Datei resolv.conf kopieren und resolv.default nennen. In dieser hinter dem Eintrag „nameserver“ den gewünschten neuen Server (z.B. 85.214.73.63 von FoeBuD) eintragen und abspeichern. Fertig.

Um die Sache zu überprüfen einfach den PC neustarten und das Tool nslookup ausführen. Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

Ausgabe von nslookup

Ausgabe von nslookup

Weitere Infos:
CCC
FoeBuD

Advertisements

Über Samuel

17-jähriger Netznerd und Pirat. Näheres folgt noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s