Ist die Formel 1 sicher genug?

Heute habe ich ausnahmsweise das Qualifying des morgigen Formel 1-Rennens angeschaut (zumindest in Teilen) und den Crash von Massa praktisch live mitbekommen. Der Fahrer wurde von einer Feder am Helm getroffen, die sich zuvor von einem anderen Wagen (vermutlich dem Brawn von Barrichello) gelöst hatte. Durch die enorme Geschwindigkeit beim Aufprall (ca. 200 km/h) wurde Massa wahrschinlich bewusstlos und knallte fast mit Vollgas in einen Reifenstapel. Einige Minuten lang wusste keiner was los war und ein banges Gefühl breitete sich auch über den TV-Schirm aus. Nach der Meldung, dass er wieder bei Bewusstsein sei, fing die Suche nach der Ursache an. Diese war schnell ausgemacht und dann ging es auch wieder weiter.
Was nun aber folgen wird (und auch sollte) ist wahrscheinlich eine Diskussion über die Sicherheit der Piloten. Sicherlich sind die Standards sehr hoch, doch der Motorsport bleibt gefährlich und wie man am Beispiel der GP2 sehen kann, hilft kein noch so steifer Helm gegen den Aufprall eines Reifens. Ich bin gespannt, wie sich die Formel 1 entwickeln wird. Und wann Massa wieder fahren kann.

Advertisements

Über Samuel

17-jähriger Netznerd und Pirat. Näheres folgt noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s